Hörer
Haben Sie Fragen? +49 (0)941 592110
Servicemenü anzeigen Hauptmenü anzeigen

 

Wert 1914 

(Der Baupreisindex in der Gebäudeversicherung) 

 

In vielen Gebäudeversicherungsverträgen finden sie den Wert 1914 und dazu eine Versicherungssumme mit "Mark". Wieso es diesen Wert gibt und wie man diesen Wert umrechnen kann erfahren Sie auf dieser Seite.

 

 

Was ist (bedeutet) der "Wert 1914" in meiner Gebäudeversicherung?

Bei der Ermittlung der Versicherungssumme für die Gebäudeversicherung hat man sich auf das Fix-Jahr -1914– geeinigt. Von dem aus, über den vom Statistischen Bundesamt ermittelten Baupreisindex, für jedes einzelne Jahr der entsprechende Wiederherstellungswert des Gebäudes berechnet werden kann.
Eine solche jährliche Anpassung an die Kosten ist äußerst wichtig, denn schließlich hatte ein Haus zum Zeitpunkt der Herstellung einen (niedrigeren) Wert, als z.B. im Jahr 2021. Um richtig versichert zu sein, hilft es nicht, im Schadensfall den Wert erstattet zu bekommen, den das Haus z.B. im Jahr 1990 gekostet hat! Man braucht das Geld für Reparatur oder Neubau jetzt, im Jahr 2021, und dies ist in der Regel deutlich mehr als 1990!

 

Warum ist der Wert 1914 in Mark angegeben?

Der Wert 1914 ist eine fiktive Rechengröße der Versicherungswirtschaft. Da es in 1914 als Währung die Goldmark gab, wird bei der Versicherungssumme Mark als Währungseinheit verwendet.

 

Kontakt

Wer legt den Wert 1914 fest?

Die Berechnung der aktuellen Versicherungssumme erfolgt über den Baupreisindex (siehe unten), dieser wird Jährlich vom Statistischen Bundesamt ermittelt. Der Baupreisindes ist immer etwas niedriger als der Neuwertfaktor.

Der Neuwertfaktor (gleitender Neuwert) gibt an, um welchen Faktor ein neues Gebäude zum aktuellen Zeitpunkt teurer wäre als im Jahr 1914. Dieser Wert wird zur Berechnung des Versicherungsbeitrags harangezogen Der Wert wird jedes Jahr vom GDV (Gesamtverband der Versicherungswirtschaft e.V.) festgelegt.

Gemäß VGB 2000 wird automatisch jedes Jahr die Versicherungssumme an die Steigerung der Baupreise angepasst. Auf diese Weise wird eine Unterversicherung für den Immobilienbesitzer vermieden.

 

Wie hoch ist denn nun mein Gebäude versichert?

Um den Wert 1914 umrechnen zu können, benötigt man den aktuellen Baupreisindex, dieser wird Jedes Jahr vom Statistischen Bundseamt neu ermittelt!

Baupreisindex

 JahrIndex 
2010 1199,6 
20151310,3 
2019 1454,3
2020 1523,0
2021 voraussichtlich1568,3

 

Wie berechne ich den Wert 1914?
Die Berechnungsformel Wert 1914 in den Wert EURO lautet (aktuell)
(Wert 1914 x aktueller Baupreisindex  :  100  = aktueller Wert in EURO)

Beispiel:

(25.000 Mark  x  1523,0)  :  100 =  380.750,- €

Ihr Gebäude wäre somit mit einer max. Entschädigungssumme von 380.750 € versichert.

 

Bitte beachten, dieser o.g. Baupreisindex wird von den meisten Versicherungen verwendet!  Es gibt aber Versicherer die hier etwas nach oben aber auch nach unten abweichen!

Auch gibt es immer öfters Versicherer bzw. Tarife bei denen zur Berechnung nicht wehr der Wert 1914 ausschlaggebend ist, sondern die Wohnfläche des Wohngebäudes.

 

 Sie benötigen ein Angebot oder weitere Infos zur Gebäudeversicherung, dann nehmen Sie doch hier mit uns Kontakt auf!

Kontakt

 

 

Weitere Infos:

Gebäudeversicherung Regensburg
Elementarversicherung Regensburg