Hörer
Haben Sie Fragen? +49 (0)941 592110
Servicemenü anzeigen Hauptmenü anzeigen

 

Zahnzusatzversicherung

 

Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherungen müssen den größeren Teil der Zahnersatzkosten selbst tragen!  

 

ZahnzusatzversicherungSchöne Zähne sind teuer. Wenn Sie höherwertigen Zahnersatz wollen, zahlen Sie diesen als Kassenpatient zum Großteil aus der eigenen Tasche.

Eine private Zahnzusatzversicherung hilft,  Ihre Kosten niedrig zu halten.

Bis zu 100 Prozent Ihres Eigenanteils werden Ihnen je nach Anbieter und Tarif erstattet. Je nach Vertrag leistet die Zahnzusatzversicherung für Zahnersatz, Implantate, Keramikverblendungen und Inlays. Leistungsstarke Tarife zahlen sogar regelmäßige Zahnreinigung hochwertige Kunststofffüllungen und Kieferorthopädie.

  

 Welche Kosten bei Zahnersatz übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung?
Die gesetzliche Krankenversicherung zahlt grundsätzlich die Hälfte der Kosten für die sogenannte Regelversorgung. Das heißt; nur für die einfach und zweckmäßige Behandlung (die aus medizinischer Sicht ausreichend ist) werden die 50% bezahlt.
Wenn Sie sich in Absprache mit Ihrem Zahnarzt für eine bessere Versorgung entscheiden, z.B. für ein Implantat statt einer Brücke oder eine schöneren Krone aus Keramik statt Metall, dann kann es schnell deutlich teurer werden. In solchen Fällen kann der Anteil der  gesetzlichen Krankenversicherung dann auch auf nur noch 20% fallen, bzw. Ihr Eigenanteil auf 80% steigen. Der Eigenanteil für ein Implantat, kann dann gleich mal 1.900,-€ oder mehr betragen. Sollten Sie mehrere Implantate oder Kronen benötigen, sind schnell 5.000,-€ oder 10.000,-€ für den Eigenanteil erforderlich. Wir hatten auch schon Kunden bei denen der Eigenanteil fast 20.000,-€ betrug!
 
Welche Leistungen brauchen Sie, bzw.  sind Ihnen wichtig?
 
Klären Sie vor Abschluss der Zahnzusatzversicherung, welche Leistungen Sie wirklich brauchen. Wer Wert auf festen Zahnersatz legt, sollte eine Zahnzusatzversicherung abschließen, die Implantate einschließlich des erforderlichen Knochenaufbaus bezuschusst. Schönheitsbewusste versichern Keramiklösungen auch im Backenzahnbereich. Zahnzusatzversicherungen für Kinder sollten kieferorthopädische Leistungen wie hochwertige Zahnklammern übernehmen.

 

Sehr Wichtig: Bekannte Probleme wie z.B. fehlende Zähne nicht verschweigen, ansonsten riskiert man den Versicherungsschutz!


Sie haben Fragen oder wünschen ein Angebot, dann rufen Sie an oder nehmen 
hier Kontakt zu uns auf >>

>>>>ZURÜCK>>>>