Hörer
Haben Sie Fragen? +49 (0)941 592110
Servicemenü anzeigen Hauptmenü anzeigen

 

Zahnzusatzversicherung

 

Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherungen müssen den größeren Teil der Zahnersatzkosten selbst tragen!  

 

ZahnzusatzversicherungSchöne Zähne sind teuer. Wenn Sie höherwertigen Zahnersatz möchten, zahlen Sie diesen als Kassenpatient/in zum Großteil aus der eigenen Tasche. Und das kann schnell ein größerer 4 stelliger Betrag sein....

Eine private Zahnzusatzversicherung hilft,  Ihre Kosten niedrig zu halten

Bis zu 100 Prozent Ihres Eigenanteils werden Ihnen je nach Anbieter und Tarif erstattet. Je nach Vertrag leistet die Zahnzusatzversicherung für Zahnersatz, Implantate, Keramikverblendungen und Inlays. Leistungsstarke Tarife zahlen sogar regelmäßige Zahnreinigung hochwertige Kunststofffüllungen und Kieferorthopädie.

  

 

Was ist eine Zahnzusatzversicherung?

Eine Zahnzusatzversicherung dient als Ergänzung zum geringen Versicherungsschutz der gesetzlichen Krankenkasse (GKV).  Die GKV übernimmt meist nur einen kleinen Anteil der Zahnersatzkosten (rund 60% der Kosten für die günstigste Behandlungsalternative), somit müssen Versicherte mit hohen bis sehr hohen Zuzahlungen bei besseren / hochwertigen Behandlungsmethoden rechnen. Die private Zahnzusatzversicherung erstattet einen großen Teil dieser Mehrkosten und hilft Ihnen den Geldbeutel zu schonen.

Zahnzusatzversicherungen funktionieren nach dem Prinzip der privaten Krankenversicherung. Der Zahnarzt kann die entstandenen Kosten nicht direkt mit der Versicherung abrechnen. Die Behandlungskosten werden zunächst dem Patienten (also Ihnen) in Rechnung gestellt. Der Patient reicht dann die Rechnung, sowie evtl. erforderliche Unterlagen (z.B. Heil- Kostenplan), bei der Zusatzversicherung ein, die ihm anschließend den vereinbarten Anteil der Rechnung auf sein Konto erstattet.

 

Welche Kosten beim Zahnersatz werden von der gesetzliche Krankenversicherung übernommen?
Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) zahlt (in Regensburg wie auch im gesamten Bundesgebiet) grundsätzlich die Hälfte der Kosten für die sogenannte Regelversorgung. Das heißt; nur für die einfach und zweckmäßige Behandlung (die aus medizinischer Sicht ausreichend ist) werden die 50% (mit Bonusheft bis zu 65%) bezahlt.
Wenn Sie sich in Absprache mit Ihrem Zahnarzt für eine bessere Versorgung entscheiden, z.B. für ein Implantat statt einer Brücke oder einer schöneren Krone aus Keramik statt aus Metall, dann kann es schnell deutlich teurer werden. In solchen Fällen kann der Anteil der  gesetzlichen Krankenversicherung dann schnell auf nur noch 20% oder weniger fallen, bzw. Ihr Eigenanteil auf 80% oder mehr steigen. Der Eigenanteil für ein Implantat, kann dann gleich mal 2.000,-€ oder mehr betragen. Sollten Sie mehrere Implantate oder Kronen benötigen, sind schnell 5.000,-€ oder 10.000,-€ für den Eigenanteil erforderlich. Wir hatten auch schon Kunden bei denen der Eigenanteil fast 20.000,-€ betrug!

 Kontakt

Welche Leistungen brauchen Sie, bzw.  sind Ihnen wichtig?

Klären Sie vor Abschluss der Zahnzusatzversicherung, welche Leistungen Sie wirklich brauchen. Wer Wert auf festen Zahnersatz legt, sollte eine Zahnzusatzversicherung abschließen, die Implantate einschließlich des erforderlichen Knochenaufbaus bezuschusst. Schönheitsbewusste versichern Keramiklösungen auch im Backenzahnbereich. Zahnzusatzversicherungen für Kinder sollten kieferorthopädische Leistungen wie hochwertige Zahnklammern übernehmen. Wohnen Sie im Großraum Regensburg, dann sind wir Ihr Ansprechpartner wenn es um Zahnzusatzversicherungen geht!

 

Wann sollte man eine Zahnzusatzversicherung abschließen?

So früh wie möglich! Bei jüngeren Menschen sind die Zähne meist noch in Ordnung und einem Abschluss steht nichts im Wege.
Bei Zahnzusatzversicherung gibt es in der Regel Wartezeiten von 3 Monaten für Zahnbehandlungen und von 9 Monaten bei Zahnersatz. Aber auch dann besteht noch nicht der volle Schutz. Die Versicherer begrenzen in den ersten Versicherungsjahren den Vertrag meist mit einem Deckel... das heißt, nur bis zu dieser vereinbarten Summe können Leistungen eingereicht und erstattet werden.

 

Wie schnell erstattet eine Zahnzusatzversicherung?

Bei größeren Behandlungen mit über 1.000 € Eigenanteil empfiehlt es sich immer, vorab schon den Heil- & Kostenplan bei der Zahnzusatzversicherung einzureichen. Dann erhalten Sie eine schriftliche Zusage, in welcher Höhe sich die Zusatzversicherung an den Behandlungskosten beteiligt.

In der Regel legen die Zahnärtze eine Zahlungsfrist von 20 bis 30 Tagen für die Zahnarztrechnung fest. Wenn Sie diese Rechnung Zeitnah an die Zahnzusatzversicherung weiterleiten (ist bei einigen Versicherungen schon per App möglich), dann bekommen Sie den vereinbarten Erstattungsbetrag, meist noch bevor die Zahnarztrechnung fällig ist, auf Ihr Konto überwiesen.

 Kontakt

 

 Lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung?

Ja, eine Zahnzusatzversicherung kostet Geld. Ja nach Leistungsumfang und Eintrittsalter muss man mit monatlich 15 bis 35 Euro rechnen. Ist es da nicht besser, die fällige Zahnbehandlungen selbst zu zahlen?

Theoretisch ist dies natürlich möglich. Als GKV Versicherter bräuchte man dann allerdings genügend Reserven auf dem Konto oder sie legen frühzeitig dafür Geld regelmäßig auf die Seite.

Zahnbehandlungen sind teuer
Zwar bedrohen Zahnbehandlungen selten die Existenz. Doch bei den meisten können sie ein schmerzhaftes Loch ins Portemonnaie reißen. Und wer braucht so etwas, nach einer Wurzelbehandlung oder wenn gerade ein Zahn ersetzt wurde? Keiner möchte aufgrund einer Zahnbehandlung auf seinen geliebten Urlaub verzichten.

Das teure Zahnbehandlungen in Zukunft nötig werden, ist für einige Menschen bereits vorhersehbar, wenn sie z.B.; - eine Wurzelbehandlung hinter sich haben, -ältere Kronen, Brücken oder sonstigen Zahnersatz haben, -bereits Füllungen haben. 

 

Welche Zahnzusatzversicherung ist die beste?

Nicht jede Zahnzusatzversicherung die in Vergleichsprogrammen als die beste beschrieben wird ist auch für Sie die beste! Der Versicherungsschutz ist dann für Sie der beste Tarif, wenn er Ihre Bedürfnisse und die aktuelle Zahngesundheit berücksichtigt. Hierzu sollten Sie sich erst einmal mit ein paar Fragen beschäftigen; 

  • Welche Bausteine sollten enthalten sein; Zahnersatz, Zahnbehandlung, Kieferorthopädie, 
  • Wie hoch soll die Leistungshöhe sein (50% 90% oder 100% vom Rechnungsbetrag)
  • Der aktuelle Zahnstatus  -sind Behandlungen vorgesehen, Wie viele Zähne sind fehlend bzw. bereits ersetzt

Außerdem sollte berücksichtigt werden, wie stark der Zahnzusatztarif in Zukunft steigt. Hier gibt es Tarife, die sammeln Altersrückstellungen an, die verhindern dass der Beitrag im Alter stärker steigt. Die zweite Form der Zahnzusatzversicherung (mittlereile die Mehrzahl) haben Altersstufen. Das heißt, der Beitrag wird nach festen Stufen erhöht und kann dann im Rentenalter durchaus 40,- bis 60,-€ monatlich betragen!

 

Wir sind Ihr Ansprechpartner im Großraum Regensburg wenn es um eine vernünftige Absicherung Ihrer Zähne geht.

 

Wichtige Hinweise

 

Wir sind Ihr Ansprechpartner für Zahnzusatz-Versicherungen in Regensburg
Sie haben Fragen oder wünschen ein Angebot, dann rufen Sie an oder nehmen  hier

Kontakt zu uns auf..

 

>>>>ZURÜCK>>>>

 Sie wohnen in Regensburg oder Umgebung. Wir sind Ihr Ansprechpartner im Großraum Regensburg wenn es um Versicherungen & Vorsorge geht.