Hörer
Haben Sie Fragen? +49 (0)941 592110
Servicemenü anzeigen Hauptmenü anzeigen

 

Wartezeiten bei Versicherungen

In vielen Versicherungssparten (z.B. Krankenversicherung, Rechtschutzversicherung)  gibt es Wartezeiten. Diese sollen das subjektive Risiko eines Kunden beschränken. Während der Wartezeit muss der Versicherungsnehmer Prämienzahlungen tätigen, allerdings besteht innerhalb der Wartezeit kein oder nur eingeswchränkter Versicherungsschutz. Es besteht auch die Möglichkeit, dass unter bestimmten Voraussetzungen die Wartezeiten ganz oder teilweise erlassen werden. Die Wartezeiten können in den einzelnen Versicherungssparten recht unterschiedlich sein. Beispielsweise in der privaten Krankenversicherung  beträgt die allgemeine Wartezeit drei Monate und die besondere Wartezeit für Entbindungen, Zahnersatz und Psychotherapie acht Monate. Allerdings kann auch hier die Wartezeit entfallen bei:
- Neugeborenen von Privatversicherten (Kindernachversicherung)
- Ehegatten
- Unfällen
- positives ärztliches Zeugnis oder Gutachten
- Übertritt von der gesetzlichen Krankenversicherung in die private Krankenversicherung

 

>>>>>>>Zurück>>>>>>

News

Seite
1 2345»
14 Treffer

Wer Geld für den Nachwuchs zurücklegen möchte, sollte auf zwei Dinge besonders achten. 

"Es muss sicher sein und es muss sich lohnen"

Beides gilt für die IDEAL UniversalLife ....

Immer häufiger sind Akkus in Handys, E-Bikes, E-Zigaretten die Ursache von schlimmen Bränden. Das Risiko wird oft unterschätzt, weil man es nur schwer erkennen kann. "Die Energiedichte in einem Akku gleicht der des Sprengstoffs "TNT" (sagt der Sachverständige Axel Opp)".....

Bei Naturkatastrophen wie z.B. Hochwasser konnten sich Hausbesitzer auf die Solidarität des Freistaates verlassen. Im Falle eines Hochwassers gab es Soforthilfen, damit die Betroffenen erst mal das Nötigste zum Leben haben. Diese Hilfen wurden zum 01 Juli eingestellt! 


Seite
1 2345»

Termine