Hörer
Haben Sie Fragen? +49 (0)941 592110
Servicemenü anzeigen Hauptmenü anzeigen

Allmählichkeitsschäden

Allmählichkeitsschäden sind Schäden, die schleichend entstehen und zunächst unbemerkt bleiben. Ein Beispiel aus der Haftpflichtversicherung: Beim Blumengießen tritt regelmäßig und unbemerkt ein wenig Wasser über den Rand der Untertöpfe, wodurch der Parkettboden beschädigt wird. Beim Auszug verlangt der Vermieter Schadenersatz. Hier springt die Haftpflicht des Mieters ein, soweit Allmählichkeitsschäden mitversichert sind.

Tipp: Vorsicht bei alten Haftpflicht-Policen: Sie schützen oft nicht bei Allmählichkeitsschäden und die Versicherten bleiben auf dem Schaden sitzen. Erst 2008 hat der GDV die "Allmählichkeitsschäden" in seine unverbindlichen Musterbedingungen aufgenommen. Das heißt bei Verträgen die vor 2008 abgeschlossen wurden, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Allmählichkeitsschäden nicht mitversichert sind!

>>>Zurück>>>>

News

Seite
1 2345»
14 Treffer

Wer Geld für den Nachwuchs zurücklegen möchte, sollte auf zwei Dinge besonders achten. 

"Es muss sicher sein und es muss sich lohnen"

Beides gilt für die IDEAL UniversalLife ....

Immer häufiger sind Akkus in Handys, E-Bikes, E-Zigaretten die Ursache von schlimmen Bränden. Das Risiko wird oft unterschätzt, weil man es nur schwer erkennen kann. "Die Energiedichte in einem Akku gleicht der des Sprengstoffs "TNT" (sagt der Sachverständige Axel Opp)".....

Bei Naturkatastrophen wie z.B. Hochwasser konnten sich Hausbesitzer auf die Solidarität des Freistaates verlassen. Im Falle eines Hochwassers gab es Soforthilfen, damit die Betroffenen erst mal das Nötigste zum Leben haben. Diese Hilfen wurden zum 01 Juli eingestellt! 


Seite
1 2345»

Termine