Hörer
Haben Sie Fragen? +49 (0)941 592110

 

Wartezeiten bei Versicherungen

In vielen Versicherungssparten (z.B. Krankenversicherung, Rechtschutzversicherung)  gibt es Wartezeiten. Diese sollen das subjektive Risiko eines Kunden beschränken. Während der Wartezeit muss der Versicherungsnehmer Prämienzahlungen tätigen, allerdings besteht innerhalb der Wartezeit kein oder nur teilweise Versicherungsschutz. Es besteht auch die Möglichkeit, dass unter bestimmten Voraussetzungen die Wartezeiten ganz oder teilweise erlassen werden. Die Wartezeiten können in den einzelnen Versicherungssparten recht unterschiedlich sein. Beispielsweise in der privaten Krankenversicherung  beträgt die allgemeine Wartezeit drei Monate und die besondere Wartezeit für Entbindungen, Zahnersatz und Psychotherapie acht Monate. Allerdings kann auch hier die Wartezeit entfallen bei:
- Neugeborenen von Privatversicherten (Kindernachversicherung)
- Ehegatten
- Unfällen
- positives ärztliches Zeugnis oder Gutachten
- Übertritt von der gesetzlichen Krankenversicherung in die private Krankenversicherung

 

>>>>>>>Zurück>>>>>>

News

Seite
1 23»
9 Treffer

Dass man sein Auto nur mit passender Bereifung fahren sollte, ist wohl jedem bewusst. Das heißt jetzt zur Winterzeit gehören hierzulande auch die richtigen Reifen. Nun gibt es aber neue Regeln für Glätte und Co. Welche das erfahren Sie hier....

Bezugsberechtigte in Lebensversicherungsverträgen erhalten die Leistung wenn der Versicherungsnehmer stirbt. Die Lebensumstände des Versicherten können sich allerdings während der Vertragslaufzeit ändern – und dann sollte auch das Bezugsrecht angepasst werden – sonst erhält unter Umständen die Exfrau die Versicherungsleistung.

Der Rentenwahlkampf ist eröffnet: Wir erleben derzeit geradezu einen Schönheitswettbewerb der spektakulärsten Rentenideen. Der hat vor allen Dingen eins zur Folge: Die Verunsicherung der Menschen steigt. Zeit für Sachlichkeit: Die Riester-Rente ist gescheitert? 5 Fakten, die dagegen sprechen.


Seite
1 23»

Termine