Hörer
Haben Sie Fragen? +49 (0)941 592110

Allmählichkeitsschäden

Allmählichkeitsschäden sind Schäden, die schleichend entstehen und zunächst unbemerkt bleiben. Ein Beispiel aus der Haftpflichtversicherung: Beim Blumengießen tritt regelmäßig und unbemerkt ein wenig Wasser über den Rand der Untertöpfe, wodurch der Parkettboden beschädigt wird. Beim Auszug verlangt der Vermieter Schadenersatz. Hier springt die Haftpflicht des Mieters ein, soweit Allmählichkeitsschäden mitversichert sind.

Tipp: Vorsicht bei alten Haftpflicht-Policen: Sie schützen oft nicht bei Allmählichkeitsschäden und die Versicherten bleiben auf dem Schaden sitzen. Erst 2008 hat der GDV sie in seine unverbindlichen Musterbedingungen aufgenommen.

>>>Zurück>>>>

News

Seite
1 23»
9 Treffer

Dass man sein Auto nur mit passender Bereifung fahren sollte, ist wohl jedem bewusst. Das heißt jetzt zur Winterzeit gehören hierzulande auch die richtigen Reifen. Nun gibt es aber neue Regeln für Glätte und Co. Welche das erfahren Sie hier....

Bezugsberechtigte in Lebensversicherungsverträgen erhalten die Leistung wenn der Versicherungsnehmer stirbt. Die Lebensumstände des Versicherten können sich allerdings während der Vertragslaufzeit ändern – und dann sollte auch das Bezugsrecht angepasst werden – sonst erhält unter Umständen die Exfrau die Versicherungsleistung.

Der Rentenwahlkampf ist eröffnet: Wir erleben derzeit geradezu einen Schönheitswettbewerb der spektakulärsten Rentenideen. Der hat vor allen Dingen eins zur Folge: Die Verunsicherung der Menschen steigt. Zeit für Sachlichkeit: Die Riester-Rente ist gescheitert? 5 Fakten, die dagegen sprechen.


Seite
1 23»

Termine